28. November 2014

regenbastelei im november



der himmel grau in grau. regen, mal tröpfchenfein, mal in strömen. in Deutschland im november nicht der rede wert. aber hier im Nordnegev immer wieder ein ereignis.
sobald ich dieses plob-plob auf den fensterläden höre hüpft mein herz vor freude, und spätestens wenn ein prasseln zu vernehmen ist, reiße ich die fenster auf und spähe hinaus: gucke, rieche die feuchte erde und lausche auf dieses wunderbare geräusch. wüstenregen für wüstenkinder etwas wunderbares.

aber genau wie in Deutschland ruft dieses novemberwetter in mir das bedürfnis hervor, es im haus ein bisschen gemütlicher zu machen, etwas lichtes diesem grau entgegenzusetzen.



also habe ich schnell in meinem zauberschrank gekramt und kerzen und filzreste gefunden. und ruck zuck hatte ich die idee. die wolke mit den regentröpfchen hatte ich bei "Pinterest" schon mehrmals in verschiedenen ausführungen gesehen: also einfach zwei identische wolken aus filz ausschneiden, bis ein eine kleine lücke am rand zusammennähen, mit etwas stopfwatte füllen, die lücke zunähen. dann die regentropfen ausschneiden und auf eine faden fädeln und an die wolke nähen. fertig!

für die untersetzer habe ich mir aus den geometrischen figuren meines textverarbeitungsprogrammes einfach die beiden vorlagen gebastelt und ausgedruckt. 



insgesamt vielleicht 10 minuten und schon war alles etwas bunter drinnen.



ich wünsche euch auch einen bunten november.





גשם בנובמבר. בנגב. נפלא. זמן לעשות את הבית קצת יותר נוח. עם נרות ושאריות של הלבד


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen