22. Januar 2016

dieses hässliche dingsda

da mühe ich mich redlich aus unserem kleinen, kargen und meistens überbevölkerten (ein kind pro quadratmeter, so ungefähr) garten etwas zu machen, das diesen namens auch verdient hat. und dann steht da plötzlich diese hässliche dingsda auf unserer terrasse.

das dingsda

nun ja, ich weiß ja, dass es bei der ewigen wasserknappheit hier im land sinnvoll ist, jede noch so kleine möglichkeit zum wasser sparen zu nutzen. aber ich hatte da wirklich eher an so etwas kleines  unauffälliges gedacht, und nicht an so ein 500 liter-fassendes schwarzes plastikungetüm.
nun zeigt mein iphone aber gerade für die nächsten 5 tage regen an. vielleicht könnten wir ja schon etwas davon mit dem dingsda einfangen. und wenn der regen vorbei ist, besorge ich pinsel und farbe und mach ein kinder-kreativ-beschäftigen-tonne-unauffällig-garten-verschönerungs-projekt. das wäre dann ökologisch-ästhetisch-spassig.

bougainvillae

ab und zu rosen

pfefferminz, wächst wie unkraut

salbei und thymian

mandarinenbaum, sieht krank aus

hässliches plastikhaus, gut unter olivenbäumen versteckt


שלום, سلام، und macht's gut.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen