8. Juni 2016

paradiesapfel

 

was man nicht alles lernen kann beim nachdenken über das mustermittwochsthema "paradies". zum 
beispiel, dass der paradiesapfel manchmal auch eine ganz "schnöde" tomate sein kann. passt irgendwie zu meinem muster letzte woche wo aus der feige eine "gemeine" zwiebel wurde.


vielleicht ist es das fasten, welches mich zu solchen assoziationen verleitet. aber manchmal liegt das paradies eben in ganz "einfachen" dingen. 

שלום, سلام، und macht's gut.

Kommentare:

  1. Schön! Ich liebe Tomaten und konnte heute ja schon mal beim Mustermittwoch eine wahre Tomatenexplosion erleben. Dagegen kommen deine Tomaten richtig zahm daher. Klasse!
    LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Gar nicht schnöde, so eine schöne Tomate, ich habe mich heute gefreut, wie intensiv die frische vom Markt riecht, jetzt endlich, aber bei euch wahrscheinlich immer.
    Ich mag dein Muster und kann mir vorstellen, dass man beim Fasten nur ans Essen denkt, oder? Halt gut durch. Viele Grüße
    Michaela

    AntwortenLöschen
  3. "Paradiesische Tomaten" - die Reihungen gefallen mir sehr gut!!!
    Schönen Gruß,
    Luis

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Wirkung, diese rote Tomaten auf schwarzem Grund!
    LG Christine

    AntwortenLöschen
  5. Auf schwarz leben die Tomaten, verrückt!
    VG karen

    AntwortenLöschen
  6. Super Idee, wirklich fröhliche Tomaten! ... aber auch die Zwiebeln von letzter Woche waren lecker! Lieben Gruß von Ulrike

    AntwortenLöschen
  7. ob apfel oder tomate. leckeres essen ist immer paradiesisch :-D

    AntwortenLöschen