10. Mai 2017

gebunden

die tage habe ich einen brief gesucht. ich wusste, dass ich ihn in ein buch gesteckt hatte, aber ich hatte vergessen in welches. also habe ich gesucht und dabei, neben dem brief, noch etwas anderes gefunden. ein buch, lange nicht angefasst, gar nicht mehr im sinn... und deshalb wie ein kleines geschenk an mich (wieder, denn damals habe ich mich damit auch schon selbst beschenkt): "die grammatik der ornamente" von Owen Jones (die texte haben eher historischen wert, aber...)
so schöne bilder, so schöne muster...


und gleich entdeckte ich fäden und knoten. schnell habe ich mir papier und bleistift geholt und eine fliese aus dem kapitel "ornamente des mittelalters" abgemalt und mit aquarellfarben ausgemalt.



die farbtöne sind Kate Henderson von "two little banshees" geschuldet, die in ihrem letzten post so nett über die farbkombination blau-grün geschrieben hat: grün und blau steht jeder .... hab ich auch noch im ohr. 
zurück zum muster. die fliese habe ich eingescannt und vermustert. die weissen blumen wirken in der kombination wie kleine wollen. ein faden-knoten- muster im rapport für den mustermittwoch von Michaela.


ansonsten habe ich mich diese woche mit anderen bändern, also eher mit fäden beschäftigt. diese Idee (inspiriert durch @brooklynhaberdashery/instagram) gefiel mir auch ganz gut, werde ich auch noch weiter dran arbeiten. will aber kein muster werden.


nun bin ich gespannt, was, wie, wo sonst noch gemustert wurde.


שלום, سلام، und macht's gut.

3. Mai 2017

anbändeln




das mai-thema von @muellerin_art: bänder und knoten. ein papierband in meiner Schreibtischschublade blitzte mich an. band als werkmaterial.
druckerpapier (mit pappe zur verstärkung) mit dem geschenkband umwickeln und acrylfarbe mit dem haushaltsschwamm auftragen (@schreibtischwelten hat gerade einen schönen instagrambeitrag zu dieser art von werkeln geschrieben).



durch die farben erinnert es mich an shibori (#sowasvonindername).
die drucke habe ich dann als quadrate ausgeschnitten und eingescannt.



mein erstes mai-muster. (was ich mit den "echten" drucken mache? muss ich noch überlegen.)

שלום, سلام، und macht's gut.