15. Januar 2018

Eine Kiste voller Geschichten


Das Thema des Papierliebe-Montag von Frau Nahtlust passt so richtig zum Januar. Der Monat wo man dem alten Jahr noch nachhängt, aber schon viele Pläne für's neue hat.
Mein Plan für das Jahr 2018 war: jeden Tag ein Satz zum Tag mit einem passenden Scherenschnitt, #geschichtenwietage. Und da das erstmal alles war, brauche ich eine Aufbewahrungsmöglichkeit für diese Sätze.
Da kam, noch im alten Jahr, ein Päckchen von meinen Eltern mit einem ziemlich stabilen, flachen, Din A4 Karton. Den habe ich mir geschnappt und schwarz angepinselt.

Und dann gab's in der Schublade noch Mustermittwochs-Schneeflocken vom vorletzten Jahr. Diese habe ich ausgeschnitten und aufgeklebt.

Dann noch mit weisser Farbe das Motto des Inhalts aufgestempelt und fertig ist die Schatzkiste.
Da wurde aus ganz viel "alt" ein schönes "neu" und damit verlinke ich mich bei Susanne.



Über etwas vom alten Jahr, das es in das neue geschafft hat, freue ich besonders. Das ist die Eye-Poetry von Frau Holunder. Ich habe letztes Jahr zwar nur ein paarmal teilgenommen, aber am Ende hat es mir richtig viel Spass gemacht.
So habe ich mir vorgenommen, dieses Jahr alle Beiträge im selben Format zu gestallten, nämlich die Maxi-Postkarten-Größe. So kann ich am Jahresende die Beiträge einfacher zusammenfassen. Wie genau weiss ich zwar noch nicht, aber da wird sich schon was finden.
Danke Andrea, dass Du Dich entschlossen hast weiter für uns zu finden und zu sammeln.

So nun hat der Regen den Strom ausgeschaltet. Mal gucken, wann ich wieder Internet habe und der Beitrag veröffentlicht werden kann. Ich wünsche Euch eine schöne Woche
שלום, سلام، und macht's gut, Maren

Kommentare:

  1. Du lässt mich mit deinen kleinen Geschichten eintauchen in (d)eine andere Weltund trotzdem weiß ich auch, das ist keine Fiktion, das ist Realität, tausende Kilometer von mir entfernt, das passiert wirklich. In der Wüste ( die ich übrigens gerne noch einmal wiedersehen würde, da sie mich sehr fasziniert hat )!
    Und jetzt liegen diese Geschichten in einer Kiste mit Schneeflocken, Verbindung zu unserer Hemisphäre. Einfach schön!
    Alles Liebe!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Ach wie schön, liebe Maren, dass du eine Schachtel für deine bezaubernde Geschichten hast. Ich lese jeden Tag begeistert mit und erfreue mich an den vielen kleinen Begebenheiten. Eine tolle Box nun noch dazu!
    Und ich freue mich auch riesig über die Fortsetzung der Eye Poetry. Wie im vergangenen Jahr will ich auch bei einem Format und einer Richtung bleiben, weiß aber noch nicht, welche. Deine maxipostkarten finde ich eine super Idee. Vielleicht mache ich nochmal ein Stoffbuch. Na, mal sehen...
    Jedenfalls danke fürs Verlinken der Papierliebe :-)
    LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  3. die schachtel passt wunderbar zu deinen geschichten! und du kannst sie auch gleich noch beim mustermittwoch zeigen :)!
    lg,mano

    AntwortenLöschen
  4. Aha, bei Dir gibt es also auch neben den spannenden Plänen zur "Eye-Poetry" interessante Jahresprojekte. Die Schachtel ist ja fein!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hahaha, jetzt bin ich durcheinander. Ich dachte Du wärest die Andrea unten drunter. Aber nein. Also auch Dir ein Danke, lg Maren

      Löschen
  5. Das ist ja eine schöne Idee, mit den Sätzen des Tages! Und, sag mal, die Scherenschnitte dazu machst du dann auch selber? Jeden Tag einen? Ich staune! Ich habe drei Jahre lang so 365 Tage- Projekte gemacht... jetzt habe ich ein bissi genug davon...
    Aber deine Box ist wunderbar!
    Liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir Andrea. Die Scherenschnitte sind ja sehr einfach gehalten und daher schnell zu machen. Bis jetzt finde ich es sehr lustig. Bin aber auch gespannt, wie das so weitergeht. Aber ich kann ja auch immer einfach Pause machen, wenn es mir zu viel wird. Liebe Grüsse Maren

      Löschen
  6. Oh, ist das schön! Eine ganz wunderbare Idee, das Schöne des Tages in einer Kiste aufzubewahren und zu sammeln. Dann kann man es immer wieder mal hervorholen und sich daran erinnern und erfreuen. So etwas mag ich. Liebe Grüße, Taija

    AntwortenLöschen