27. März 2018

Not macht erfinderisch (Frühlingspost 2018: zweiter Versuch)



Wer meinem künstlerischen Werkeln schon etwas länger zusieht weiß, ich bin ein stringenter Verfechter der "lowtechguerilla-Umsetzung". Ob Siebdruck mit dem Fliegengitter im Stickrahmen oder Moosgummistempel mit Wasserfarben, keine Frühlingspostkunst, die ich nicht mit dem hinbekomme, was ich im sowieso Haus habe.
Dies ist allerdings kein programmatische Lebenseinstellung, so im Sinne von Komsumverweigerung oder Minimalismus (da wäre ich ja mal up-to-date), sondern eher eine "Not-macht-erfinderisch"-Haltung.
Von Läden für Künstlerbedarf in meiner Nähe kann ich nur träumen (vor Moosgummi strotzende Bastelläden gibt es dagegen wie Sand am Mittelmeer). Selbst der israelische Onlineshop "ArtDepot" ist von deutschen Bestellmöglichkeiten weit entfernt (ich habe trotzdem schon zweimal dort bestellt und war sehr zufrieden mit dem Service; das nur am Rande für die Leser vor Ort).

Trotzdem wollte ich es bei der diesjährigen Frühlingsmailart etwas anders machen. Und da kam mir entgegen, dass meine Eltern Mitte März zu Besuch kamen. Da konnte ich vorab online in Deutschland bestellen. Fündig geworden bin ich bei dem Versandhandel "Gerstaecker" (ich vermute mal kein Geheimtipp des Künstlerbedarfs, für mich aber eine Offenbarung).
Schönes Papier, inspiriert vom Papierplausch von Michaela und Tabea vom Postkunstwerk-Blog, ein Linoldruck-Anfängerset (etwas, das ich schon immer mal ausprobieren wollte) und eine stabile Linoldruckwalze habe ich bestellt. Und daneben noch so viele Ideen für weitere Käufe gespeichert (dort gibt es zum Beispiel Geliplatten in vielen Grössen und Formen!).


Lange Rede kurzer Sinn. Heute habe ich mir die Walze geschnappt und nochmal den Druck mit der "Schablone-unter-dem-Blatt" ausprobiert. Da die Linoldruckwalze ziemlich hart ist, funktionierte das ganz gut. Ich habe noch weitere Motive ausprobiert, aber die zeige ich Euch noch nicht (strenge Geheimhaltung).
Die Schablone ist aus etwas festerer Pappe geschnitten, das Papier wieder einfaches Druckerpapier und die Farben Acryl.

Ich wünsche Euch eine schöne farbenfrohe Woche,
שלום, سلام، und macht's gut, Maren

Kommentare:

  1. Interessant, deine Interpretation des Walzendrucks! Was Eltern so alles für die Kinder anschleppen....
    Einen schönen Beduinenfrühling weiterhin!
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir, Astrid! Und Euch wünsche ich, dass er sich endlich dauerhaft bei Euch in Deutschland niederlässt, der Frühling. Lg Maren

      Löschen
  2. Ich finde gut, dass du das nutzt, was da ist. Das ist auch mehr und mehr mein Mantra, wobei ich mir hier zuhause auch schon so etwas wie einen zweiten Gerstaecker aufgebaut habe, habe ich manchmal den Eindruck... Das ist der Nachteil, wenn man alles sofort bekommen kann... ich will dann auch alles ;-( Also etwas Mäßigung meinerseits. Dein Druck ist klasse und mit Papierschablone auf Linol ist das auch mal cool! Ich bin schon sehr gespannt auf deine Papiere und freue mich, sie bald online zu sehen. LG. Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Noch ist ja etwas Zeit. Und ich finde auch immer wieder den Schritt schwierig vom "Ausprobieren" zu "definitiv Machen". Aber nächste Woche werde ich ihn wohl machen. Lg Maren

      Löschen
  3. Da bestelle ich auch gern, diesmal das Papier... Aber ich tendiere auch dahin mit dem zu experimentieren, was zu Hause in den Regalen liegt... Spannend sieht's aus, was du zeigst und ich bin gespannt auf die Fortsetzung! Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  4. Aber davo hast du ganz lange was, aber ich versuche auch immer alles vor Ort zu verbraten, was sich so angesammelt hat.Boesner und gerstäcker simd so gefüllt, da ist die Verführung groß. Dein Geistervogel ist gut gekommen, ich hatte das als Strukturidee vor, wie ein Frottage eben.
    Bin gespannt wie dein Blatt aussehen wird.
    viele Grüße , Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Frottage... und schon wieder was gelernt. Diese Postkunst-Aktionen sind wirklich so bereichernd und inspirierend... und die Ergebnisse so schön. Auch ich bin gespannt, was noch so alles kommt. Danke, lg Maren

      Löschen
  5. Ich staune, was euch so alles einfällt. Wie wenig "kreativ" ist dagegen meine Version mit Stempeln AUF Walzen, die ich erst nach Ostern zeigen kann.

    Mach weiter so mit einfachen Mitteln. Das Ergebnis zählt und man braucht nicht jede Maschine und jedes Halbfertigprodukt. (Das sagt eine, die Zeug im Überfluss hat, weil kaufen leider Spaß macht. Aua!)

    Liebe Grüße

    ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Habe gerade ein bisschen in Deinem Blog geblättert und da kann ich mir "wenig kreativ" ja gar nicht vorstellen. Die Streublümchendrucke sind ja wundervoll. So eine tolle Idee. Lg Maren

      Löschen
  6. Das ist wahrscheinlich eine sehr gute Methode. Ich decke mich immer mit Material ein und dann fällt mir plötzlich nichts mehr ein... Andersherum ist's besser.
    Ich bin gespannt, wohin dich Deine Ideen bringen!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  7. lowtechguerillatechnik. Hurra. Damit hast Du immer so tolle Sachen gemacht, wenn jetzt ein Gerstäckerschub kommt, wirds umwerfend, wetten? ! grinst die Eva....

    AntwortenLöschen