7. Februar 2019

Mehr Lyrik (05)

Das Gedicht “Nicht gesagt” von Marie Luise Kaschnitz habe ich wieder über Maria-Christina Piwowarski entdeckt. Dabei hätte ich sie aus meiner Zeit in Marburg kennen können. Sie hat dort kurze Zeit gelebt und ich (vielleicht 40 Jahre danach) studiert. Aber nein, nun erst jetzt lese ich von ihr.
Eye-Poetry zu “Nicht gesagt” von Marie Luise Kaschnitz

Des Urheberrechts wegen kann ich Euch das Gedicht hier nicht zeigen, aber ihr findet es über den ersten Link oben. Für die Illustration habe ich diesmal echt lange gebraucht und mich dann doch für die erste Version entschieden. So ist das manchmal.
Nun regnet es hier in Strömen, zwei Kinder sind krank zu Hause und der Gatte hatte Nachtschicht. Zeit für einen ruhigen, häuslichen Tag. Vielleicht setze ich mich gleich an das nächste Gedicht, auf deren Schöpferin ich zufällig im Netz gestoßen bin und die ich allein durch ihren ungewöhnlich Namen interessant fand.

שלום, سلام، und macht's gut, Maren

1 Kommentar:

  1. I gotta bookmark this website it seems extremely helpful very useful. Thanks

    AntwortenLöschen